Untersuchen, Überwachen, Sanieren

ChloroNet - Kantonale Plattform für CKW-Altlasten (ab 2019)

Untersuchungen und Sanierungen von mit chlorierten Kohlenwasserstoffen (CKW) belasteten Standorten erweisen sich oft als komplex, langwierig und finanziell aufwendig. Im Rahmen der nationalen CKW-Plattform ChloroNet wurden daher von 2007 bis 2018 unter Einbezug aller Akteure pragmatische Lösungen für den Altlastenvollzug erarbeitet, welche sowohl den CKW-Stoffeigenschaften, als auch den gesetzlichen Vorgaben der Altlastenverordnung (AltlV) Rechnung tragen.

Diese Ergebnisse sind im BAFU-Vollzugshilfemodul Umgang mit CKW-Standorten aggregiert. Der Expertenbericht Risikomanagement gibt Auskunft über die diesen Lösungen zugrundeliegenden Überlegungen und Diskussionen.
Die nationale Plattform ChloroNet wurde Ende 2018 vom BAFU beendet.
Die ChloroNet-Hilfsmittel werden im Zürcher CKW-Vollzug eingesetzt, insbesondere das Merkblatt "Kriterien für die Abgrenzung bzw. Löschung von CKW-belasteten Standorten (Version 23. August 2017)".
 
ChloroNet wird als kantonale CKW-Plattform vom AWEL ZH in Zusammenarbeit mit den Kantonen Bern, Genf, St. Gallen, Thurgau sowie dem ARV fortgeführt. Die noch anstehenden CKW-Themen erfordern eine Bearbeitungstiefe, welche sich aus dem kantonalen Vollzug ableitet. Die Kantone erhalten so beispielsweise Unterstützung bei den anstehenden CKW-Sanierungen sowie deren Priorisierung und Ressourcenplanung.

Mehr zum Thema