Sonderabfälle

Sonderabfall aus Haushalten

So geht man mit Sonderabfall um

Niemals via Kehricht oder Kanalisation entsorgen!

Vermischen Sie nie Produkte, die sich in verschiedenen Behältern befinden. Es können chemische Reaktionen auftreten.

Am besten, Sie lagern alle Sonderabfälle:

  • getrennt an einem trockenen und sicheren Ort
  • ausser Reichweite von Kindern
  • in der Originalverpackung
  • oder in einem auslaufsicheren Behälter mit deutlicher Bezeichnung des Inhalts

Was, wo, wie und wann entsorgen?

Grundsätzlich gibt es drei Wege um Sonderabfall aus Haushalten zu entsorgen, die Annahme von Sonderabfall an Verkaufsstellen, das Sonderabfallmobil oder die kantonale
Sonderabfall-Sammelstelle. Altöl, Haushaltsbatterien (ohne Autobatterien) und Leuchtstoffröhren können zudem auch zur Gemeinde-Sammelstelle gebracht werden.

Annahme durch Verkaufsstellen

Grundsätzlich gilt die Regel: Wo Sie Produkte gekauft haben, können Sie daraus entstandenen Sonderabfall auch wieder entsorgen. Hersteller und Handel sind per Gesetz zur Rücknahme von Sonderabfällen von privaten Endverbrauchern verpflichtet.

Verkaufsstellen nehmen folgende Abfälle an:

  • Batterien und Akkus
  • Leuchtstoffröhren, Entladungslampen und Stromsparlampen
  • Pflanzen- und Holzschutzmitte
  • lSchädlingsbekämpfungsmittel, Unkrautvertilger, Dünger
  • Farben, Lacke, Klebstoffe
  • Säuren, Laugen, Entkalker, Abflussreiniger
  • Lösungsmittel, Pinselreiniger, Verdünner,
    Brennsprit
  • Medikamente (evt. gegen Entgeld), Quecksilber, -thermometer
  • Chemikalien, Gifte, Javel-Wasser
  • Spraydosen, Druckgaspatronen
  • alle Stoffe mit einer Giftklassealle anderen Sonderabfälle, die Sie in einem bestimmten Geschäft gekauft haben.

Alle Produkte, die mit einem Gefahrensymbol gekennzeichnet sind, können Sie jederzeit im Rahmen der Ladenöffnungszeiten als Sonderabfall entsorgen - kostenlos und via Handel.

Sonderabfallmobil

Sonderabfall aus Haushalten bis maximal 20 kg pro Abgeber und Jahr werden Ihnen bei den Sammelaktionen in Ihrer Gemeinde kostenlos abgenommen. Das Sonderabfallmobil kommt mindestens einmal jährlich in Ihrer Gemeinde und mindestens jedes Vierteljahr in einer Ihrer Nachbargemeinden vorbei.

Im Sonderabfall-Mobil gesammelt werden: 

  • Farben, Lacke, Klebstoffe
  • Säuren, Laugen, Entkalker, Abflussreiniger
  • Lösungsmittel, Pinselreiniger, Verdünner, Brennsprit
  • Medikamente, Quecksilber, -thermometer
  • Pflanzen- und Holzschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Unkrautvertilger, Dünger
  • Chemikalien, Gifte, Javel-Wasser
  • Spraydosen, Druckgaspatronen
  • Unbekanntes und Stoffe mit einer Giftklasse oder einem Gefahrensymbol

Angaben zu Zeit und Ort für die Sammelaktion finden Sie im Abfallkalender Ihrer Wohngemeinde oder zum Herunterladen in der Liste der aktuellen Sammeltermine:

Kantonale Sonderabfall-Sammelstelle

Sollten Sie das Sonderabfallmobil verpasst haben, können Sie Ihren Sonderabfall in der kantonalen Sonderabfallsammelstell entsorgen.

Hagenholz, Zürich-Oerlikon
ERZ Entsorgung + Recycling Zürich
Hagenholzstrasse 110
Tel. 044 645 77 77, Mo. bis Fr. 7:00 bis 17:00 Uhr

Private und Kleingewerbe: Kostenlos bis 20 kg pro Abgeber und Jahr, grössere Mengen sind kostenpflichtig.

Gemeinde-Sammelstelle

Öle (Mineralische Öle und Speiseöle) sowie Haushaltsbatterien (keine Autobatterien) und Leuchtstoffröhren können Sie jederzeit bei den dafür vorgesehenen Sammelstellen Ihrer Gemeinde entsorgen.